Beckenbodentraining vs Vibrator. Lustgewinn dank starkem Beckenboden.

Beckenbodentraining vs Vibrator. Lustgewinn dank starkem Beckenboden.

Wir sprachen mit Frau Dr. Sandra Tod, Ärztin und Sexualpädagogin über die Wichtigkeit des regelmäßigen Beckenbodentrainings, über Beckenbodentraining vs Vibrator und wie sie selbst es bezeichnet .. über das unbekannte Flugobjekt „Klitoris“.

Lustgewinn durch Beckenbodentraining vs Vibrator.

Es ist sehr wichtig, dass man den eigenen Beckenboden und seine Funktion kennt und lernt, diesen auch aktiv zu bewegen. Dies bedeutet dann, die Klitoris, die genau dort liegt, selbst „vibrieren“ lassen zu können. Ein Vibrator kann zwar den schnellen Lustgewinn bringen, jedoch ist dies ein starker künstlicher Reiz. Dieser löst einen schnellen und kurzen Orgasmus Reflex aus. Im Liebesakt kann dies aber dann ohne dieses technische Hilfsmittel nicht mehr erreicht werden. Wann wird deshalb eher enttäuscht sein. Ein starker Beckenboden  mit einer starken Beckenbodenmuskulatur hingegen fördert den Lustgewinn und kann auch gezielt beim Liebesspiel eingesetzt werden.

Das unbekannte Flugobjekt – die Klitoris.

Frau Dr. Tod nennt die Klitoris gerne das UFO – das „unbekannte Flugobjekt. Wer sich nämlich der Größe und Funktion der Klitoris bewusst ist, hat die Möglichkeit mit diesem UFO auch „abzuheben“.  Sie ist in der äußeren Schicht des Beckenbodens eingewebt. Der Klitoris Schaft liegt unter dem Beckenknochen.

Und wie dies alles zusammenhängt, dass erfahren Sie im Interview. Vielen Dank für das sehr aufschlussreiche und interessante Gespräch. Und Ihnen viel Spaß beim Lesen.