Starker Beckenboden – weniger Rückenschmerzen!

Beckenbodentraining gegen Rückenschmerzen wird von immer mehr Ärzten und Physiotherapeuten empfohlen. Denn Rückenschmerzen ist eine der häufigsten Krankheiten unter der viele Deutsche leiden. Rückenschmerzen sind schmerzhaft und oftmals kennt man die Ursache nicht. Dabei kann es manchmal an einer Kleinigkeit liegen, die oftmals leicht behoben werden können.

Beckenbodentraining gegen Rückenschmerzen.

Gezieltes Beckenbodentraining kann bei Rückenschmerzen im unteren Lendenbereich häufig helfen. Denn eine starke Beckenbodenmuskulatur vermindert oftmals das Durchhängen der Organe. Der Beckenboden ist gespannt, gleichsam einer Hängematte. Und da der Beckenboden nicht durchhängt, übt er auch keinen zusätzlichen Druck auf das Steißbein aus. Das kann nämlich sehr schmerzhalft sein.

Wir sprachen mit dem renommierten Physiotherapeuten Herrn Christoph Thaler. Er erklärt uns einfach und verständlich, warum ein fester und gesunder Beckenboden so wichtig ist. Zudem auch, warum ein Beckenbodentraining wichtig ist, damit man keine Rückenschmerzen mehr bekommt. Zudem erklärt er, wie der Beckenboden und mögliche Rückenschmerzen zusammenhängen können.

Fachinterview – starker Beckenboden gegen Rückenschmerzen

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr

Volker Hoffmann