TROCKENE SCHEIDE IST KEIN EINZELSCHICKSAL.

Viele Frauen schämen sich darüber zu sprechen. Und das ist verständlich. Aber eines muss klar gestellt werden – mangelnde Scheidenfeuchtigkeit ist kein Problem von einzelnen Frauen, sondern betrifft eine Vielzahl von Frauen. 

Man geht davon aus, dass alleine in Deutschland  mehr als 4,5 Mio. Frauen darunter. Die Ursachen sind vielfältig und betreffen nicht nur Frauen in den Wechseljahren. Hauptgründe sind vor allem anhaltender Stress, bei jüngeren Frauen oftmals ausgelöst durch Doppelbelastung im Job und Familie. Dann längere Intimpausen. Natürlich ganz häufig hormonelle Veränderungen im Zuge der Wechseljahre/Menopause. Und natürlich auch hormonellen Veränderungen nach einer Schwangerschaft können dazu beiztragen, dass die Scheide sehr trocken ist.

Egal ob Einzelfall oder nicht, die Scham darüber zu reden bleibt den meisten Frauen. Daher mein Appell an Sie … da Sie ja nun wissen, dass es viele Frauen betrifft ist es für Sie vielleicht ein kleiner Trost und löst Ihre Angst sich jemanden anzuvertrauen. Wenn Sie mit dem Partner nicht als erstes sprechen wollen, dann suchen Sie bitte Ihren Frauenarzt auf. Der kann Ihnen sicherlich ganz schnell helfen. Und falls Ihnen das im ersten Schritt zu „gewagt“ ist, was es wirklich nicht sein muss, dann schauen Sie doch mal auf dem Frage & Antwort Portal www.lubexxx.de in der Rubrik Scheidentrockenheit nach.